choose your language
deutsch english american
european-beech.com - Europische Buche

Holz

Die Ökobilanz eines Rohstoffs!

Die Buche

Gewinnerin naturnaher Waldbewirtschaftung.

Rohstoff Holz

Wo ist eigentlich überall Holz drin?

Europäische Buche

Ein einzigartiger Laubbaum.

Zertifizierungen

Herkunftsnachweise PEFC und FSC

Holz aus nachhaltig und naturverträglich
bewirtschafteten Wäldern.

Buche - Zertifizierung

Herkunftsnachweise PEFC und FSC

Nachhaltige Waldwirtschaft wird in Deutschland seit mehr als 200 Jahren praktiziert und ist verbindlich im Bundeswaldgesetz festgeschrieben. Nachhaltige Waldwirtschaft heißt, dem Wald nicht mehr Holz zu entnehmen, als im gleichen Zeitraum nachwächst. Das ist die Vorraussetzung dafür, diese wertvolle Rohstoffquelle dauerhaft für alle zukünftigen Generationen zu erhalten. Heute werden Wälder jedoch nicht mehr ausschließlich als Rohstoffquelle betrachtet, sondern auch als wichtiger Erholungsraum für den Menschen und als Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren. Deshalb haben sich seit den 80er Jahren naturnahe Waldbauverfahren durchgesetzt, die Holznutzung, Naturschutz und Erholung auf gleicher Fläche ermöglichen.

In den 90er Jahren begannen sich Zertifizierungssysteme für Holzprodukte zu etablieren, die einen Rohstoff aus vorbildlicher Waldwirtschaft garantieren und die gesamte Wertschöpfungskette eines Holzprodukts durch unabhängige Zertifizierer überwachen. Ursprünglich war damit beabsichtigt, dem Raubbau in den Tropenwäldern Einhalt zu gebieten. Inzwischen sind aber auch große Teile der europäischen Wälder zertifiziert.
Neben der Nachhaltigkeit der Waldwirtschaft garantiert die Zertifizierung die Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte.

In Europa sind die beiden Zertifizierungssysteme FSC und PEFC am weitesten verbreitet. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass bei europäischem Holz beide Herkunftsnachweise gleichermaßen einen Rohstoffs aus vorbildlicher Waldwirtschaft sicherstellen. In den buchenreichen Regionen Mitteleuropas ist die von FSC zertifizierte Waldfläche jedoch im Gegensatz zu der von PEFC eher gering, weshalb beim Buchenschnittholz der Herkunftsnachweis PEFC vorrangig Verwendung findet.

Buchenschnittholz sowie Produkte aus Buchenholz sind problemlos
und meist ohne Aufpreis mit PEFC-Herkunftszertifikat erhältlich.

Wissenswert zu den Zertifizierungssystemen ist auch, dass diese nationale Standards verwenden.
Dabei gehören die Waldstandards der Zertifizierungssysteme in Deutschland zu den strengsten weltweit.
Bei deutschem Laubholz kann man deshalb von einem ökologisch besonders hochwertigen Rohstoff ausgehen.

PEFC - Was ist das?

Die PEFC-Zertifizierung ist ein transparentes und unabhängiges Kontrollsystem zur Sicherstellung nachhaltiger und damit vorbildlicher Waldbewirtschaftung. Alle Waldbesitzer können sich freiwillig daran beteiligen.
PEFC ist ferner ein Nachweissystem zur Überprüfung der Herkunft: Von den zertifizierten Wäldern über Holz verarbeitende Betriebe bis zum Endprodukt im Regal. Mit einer zertifizierten Waldfläche von mehr als 200 Mio. Hektar ist PEFC das weltweit größte forstliche Siegel. Seit der Gründung von PEFC Deutschland im Jahr 1999 wurden mit mehr als 7 Mio. Hektar rund zwei Drittel der deutschen Waldfläche zertifiziert. Die wichtigsten Standards lauten: Förderung von Mischbeständen aus standortgerechten Baumarten. Verbot von Kahlschlägen. Verzicht auf Pflanzenschutzmittel. Unabhängige Zertifizierungsgesellschaften kontrollieren in regelmäßigen Abständen die Einhaltung dieser Vorschriften.